22.06.2015  Die erste Woche vorbei in Angelnmarathon am Balaton.Brushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frame

Zuzammen 47 Karpfen hat gefangen gesammtgewicht: 5,7kg

allgewicht:268,91kg Davon: 10+ /7 Karpfen 15+ /1 Karpfen
                                                          
Ich glaub dass nicht schlecht ob wir reden von der Ungarische Karpfenmehr (BALATON) Balázs sind allein mit Zwei Ruten.
Die gefangene Fische war alle gesund und keine Verletzung wegen das Haken gefunden hat.Dass Futterplätze “Natur Balaton” und “Natur Balaton Muschell” in 24mm , 30mm.Brushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frameDas Köders in den Woche war Red Army-Cranberry aber die grösste Fische Gekommen auf doppelt 30mm Red Army:Smoky Fisch.Die lezte Nacht in der Woche hat er der grösste Karpfen erwischt Dass Gewicht von “Spigi”15,06kg.Der Windrichtung voll verandert er gemeint wegen die starke Südwind krieg er mehr Fische.

 

 

 

                   

Die Zweite Woche gewesen aus Balatoner-Karpfenmarathon.

Diese Woche mit gemiste Wohlfühl beendet weil das Nahrungsaufnahme des Fisches voll gewechselt gegen die erste Woche.Also in der erste Woche hab ich 80-20% am Tag Gebisst.Dass derzeit 10-90% auf die Nachtzeit andert.Zuzammen nach Zwei woche mit Zwei Ruten hab ich trotzdem 466,39 Kg gefangen.In der Woche der masse auch vermehrt von die Fische.Viele 10+ Karpfen gefangen hat .Erklären die Fotos davon…..Brushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frameBrushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frameBrushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frameBrushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frame

Vier Tage kein Biss! 34- 38° Lufttemperatur und 24-27° Wassertemperatur sorgen dafür, dass ich die letzten Tage beim “Angelmarathon 2015” nicht an die Fische rankomme. So wie es aussieht, sind unsere Freunde unter Wasser momentan eher “gegen mich”, momentan spielen einfach zu viele schlechte Einflüsse zusammen:Die anhaltende Hochdruck- Wetterlage (jenseits der 1020hPa Luftdruck), die Hitze, die Windstille, und der klare Himmel bei Nacht stimmen mich nicht gerade “positiv” im Hinblick auf weitere Fänge. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Fische aktuell fressen, trotzdem versuche ich natürlich alles, ich angle nahezu “direkt am Ufer” aber auch in 350m Entfernung, mit sinkenden Ködern genauso wie mit Popups, die ich auch in mittlerer Wassertiefe mit Hilfe von “ZigRigs” anbiete. In Sachen Geschmack- und Geruch fällt mir gerade auch keine Variation mehr ein, genausowenig wie bei meinen Ködergrößen, deren Durchmesser ich von 10 bis 40mm variiere. Wahrscheinlich ist es besser, einfach abzuwarten, irgendwann müssen sie ja wieder fressen…

Update vom 05.07.:

In der Nacht konnte ich endlich wieder Bisse verzeichnen, die ersten Fische um die 10 kg haben sich nach der Beissflaute eingestellt. Ich hoffe, dass die Hitze in den nächsten Tagen wieder etwas nachlässt, und die Karpfen so wieder zum Fressen animiert werden. Petri Heil vom Balaton!!!Brushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frameBrushstroke Picture Frame: https://www.tuxpi.com/photo-effects/brushstroke-photo-frame

Written by rtomid